Sternwunden - der Kosmos ist ein Produkt aus Katastrophen

 


Der Kosmos ist ein Produkt aus Katastrophen. Der Hammer aus dem All hat immer wieder zugeschlagen und die Planeten und ihre Trabanten verwüstet. Es ist keine Frage, dass er das wieder tun wird. Fraglich ist nur, welche Generation vernichtet wird. Der spektakulärste Meteoritensturz unserer Zeit ereignete sich am 15. Februar 2013 über dem russischen Ural (Region Tscheljabinsk). Rund 1.200 Menschen kamen zu Schaden, darunter 200 Kinder. Annähernd zeitgleich kam der Asteroid 2012 DA14, groß wie ein Stadion, der Erde bis auf 28.000 Kilometer nahe und flog vorbei. Nach derzeitigen Berechnungen wird der Asteroid 1997 XF11 auf Kollisionskurs zur Erde geraten. Dieser Himmelskörper ist ein Schwergewicht im Vergleich, er hat einen Durchmesser von rund anderthalb Kilometern. Fachleute sagen, dass erstmals seit zig Millionen Jahren ein Objekt dieser Größe der Erde gefährlich wird. Ein solcher kosmischer Klotz kann globale Verheerungen anrichten. Am 26. Oktober 2028 ist mit dem Impact dieses Asteroiden zu rechnen. Das Leben auf unserer Erde ist oft von furchtbaren Ereignissen zerstört worden. Solche Endzeiten brachen durch Meteoriten-Impacts herein, durch Flutkatastrophen oder die Eiszeiten. Davon handelt dieses Buch.


 

 

ISBN-10: 1505932637

ISBN-13:  978-1505932638